Zurück zur Homepage - Hans-Georg Michna


Filme im Fernsehen

Empfehlungen für die Auswahl

Hans-Georg Michna


Filmauswahl

Die Auswahl guter Filme ist ein schwieriges Unterfangen, das sehr zeitraubend sein kann. Daher hier eine Anleitung, wie man selbst möglichst schnell und elegant die Filme des Fernsehprogramms finden und bewerten kann.

Wer aber noch schneller die allerbesten Filme finden will, der bekommt ihre Sendetermine auf Sven Kalows Webseite www.tv250.de.

Warnung vor Tele 5

Vorsicht vor Privatsendern wie Kabel 1 und Tele 5! Dort sind irgendwelche Irren am Werk, die Fernsehen im Briefmarkenformat senden. Statt sich auf höhere Auflösungen wie HDTV zu orientieren, wird dort die Auflösung selbst gegenüber normalem PAL noch stark gesenkt. Dazu verwenden sie typischerweise drei Methoden gleichzeitig, nämlich:

Auf diese Weise schaffen es solche Sender nicht selten, statt 414.720 Pixeln pro Bild (PAL) nur noch ca. 150.000 zu senden, weniger als die Hälfte. Entsprechend sind die Filme dort total unscharf und anstrengend für die Augen. Eine halbe Stunde Tele 5 ist eine gute Methode, um Kopfschmerzen zu bekommen.

Für Verbesserungen dieses Verfahrens und für zusätzliche Informationsquellen bin ich dankbar für eine Mail und würde sie hier einfügen. Wenn mir jemand Texte schickt, die ich verbatim oder mit geringen Änderungen hier hinzufügen kann, dann nenne ich, wenn kein anderer Wunsch geäußert wird, den Namen des Autors, aber nicht seine Email-Adresse.

Die beste Methode—TV-Browser

Im Moment scheint der mit Abstand beste Weg nach der obengenannten Top 250 Webseite das Open-Source-Programm TV-Browser zu sein.

Zu den standardmäßig enthaltenen Plugins benötigt man dann noch das Plugin LocalImdb oder eine neuere Version, "IMDB-Bewertungen", das jede Sendung, bei der das möglich ist, mit dem IMDB-Rating versieht und dies sogar grafisch anzeigt.

Das Programm ist ausgereift und gut brauchbar. Hier ein paar Hinweise zu möglichen Fallstricken.

  1. Das Java Runtime Environment wird benötigt. (Englische Version derselben Webseite)
  2. Das LocalImdb-Plugin, eine JAR-Datei, muss manuell in den Ordner plugins kopiert werden, z.B. auf einem Windows-Computer in den Ordner C:\Programme\TV-Browser\plugins .
  3. Man muss das Fernsehprogramm herunterladen. Dies kann man automatisieren, indem man in den Einstellungen z.B. angibt, dass alle 3 Tage das komplette verfügbare Fernsehprogramm heruntergeladen werden soll.
  4. Man muss die IMDB-Datenbank herunterladen. Einmal im Monat ist mehr als genug. Dies geschieht in den Einstellungen des LocalImdb-Plugins mit den Knöpfen Einstellungen, Daten neu laden ...
  5. Es empfiehlt sich, im LocalImdb-Plugin alle Optionen-Häkchen bis auf das letzte, "Nur Sendungen mit Jahr", zu setzen. Bei einigen Hauptsendern wird das Jahr nicht angegeben, so dass man bei der Auswahl von "Nur Sendungen mit Jahr" überhaupt keine Filme dieser Sender markiert bekäme.
  6. Man muss im TV-Browser einen IMBD-Filter anlegen. Diese Prozedur ist nicht ganz naheliegend, wenn man es aber geschafft hat, den Filter anzulegen, dann funktioniert er ausgezeichnet. Der Filter soll alle Sendungen auswählen, die ein ImdbLocal-Plugin-Icon besitzen und sollte die folgenden Eigenschaften haben:
            Filtername: IMDB
            Filterregel: IMDB
    Vorher muss man die Filterkomponente anlegen, mit den folgenden Eigenschaften:
            Name der Komponente: IMDB
            Beschreibung: IMDB-rated movies
            Typ: PluginIcon
            Einstellungen: Dieser Filter akzeptiert alle Programme,
            die von diesem Plugin ein Icon erhalten: LocalImdb
  7. Das IMDB-Plugin hat auch einen Filter-Knopf. Achtung: Dieser dient nur dazu, die ausgewählten Sendungen von der IMDB-Bewertung auszunehmen. Diesen Knopf braucht man normalerweise kaum.

Dieses Programm kann einem viel Zeit sparen. Viel Spaß damit! Im Folgenden werden noch weitere Hilfsmittel benannt, die man alternativ gelegentlich gebrauchen kann.

TVinfo—das Fernsehprogramm

Ein alternatives Hilfsmittel ist www.tvinfo.de. Hier kann man sich anmelden (kostenlos), damit sich der Server die persönlichen Einstellungen, nämlich die Senderauswahl, merkt und man diese nicht immer wieder eingeben muss.

Achtung: Filme, die zwischen Mitternacht und 6 Uhr beginnen, stehen hier unter dem Datum des vorangegangenen Tages.

Man kann hier nur die Spielfilme auswählen und klickt dann auf jeden Film, der aussichtsreich erscheint, liest die Beschreibung und findet den Originaltitel.

IMDB—die Bewertung

Meine persönliche Filmbewertungsmethode

2008 habe ich meine Auswahlkriterien für Filme verschärft und verändert. Hier ganz kurz meine derzeitige Methode. Es gibt immer Ausnahmen, aber die Regeln sind diese:

Filme vor 1980 werden nicht mehr berücksichtigt.

Filme vor 1990 werden abgewertet (um eine Stufe, etwa ein IMDB-Punkt oder eine meiner eigenen Bewertungsklassen—siehe unten).

Filme, die sich um die folgenden Themen drehen, werden stark abgewertet: Drogen, Mafia, benachteiligte Minderheiten, Krankheit, unwissenschaftlicher Blödsinn (wie Vampire, Geister), mehr oder weniger auch Verbrechen im Allgemeinen und noch ein paar, die mir bei Bedarf einfallen.

Science-Fiction-Filme und Animé-Filme werden aufgewertet.

Filme mit guten, bekannten Schauspielern (insbesondere Kevin Costner :-) werden aufgewertet.

Fernsehfilme, französische Filme, in geringerem Maße deutsche Filme, werden abgewertet.

Filme, deren Story bedrückend zu sein scheint, werden abgewertet. (Ich bevorzuge Feel-Good-Movies vor Feel-Bad-Movies.)

Filme mit einer vielversprechenden, ungewöhnlichen, interessanten und faszinierenden Story werden aufgewertet.

Filme, deren Begleitmusik von Hans Zimmer oder John Williams gemacht wurde, werden aufgewertet. DVDs mit DTS-Sound werden etwas aufgewertet.

Filme, die nach dieser Bewertung deutlich überdurchschnittlich abschneiden (ab IMDB 7 oder meiner Bewertungsklasse B), werden gesehen, ich nehme sie vom Fernsehen auf, usw.

In Fernsehaufnahmen schaue ich kurz hinein und beurteile den Film auch danach noch ein wenig, insbesondere sein Tempo. Langsame Filme werden abgewertet. Brutalität wird abgewertet. Filme mit schlechter Begleitmusik werden abgewertet. Sonstige Mängel, wie schlechte Regie, schlechte Kameraführung, schlechte schauspielerische Leistung, führen zu Abwertung. Fernsehaufnahmen mit geringer Bildqualität (nicht anamorph, schwarze Ränder links und rechts) werden abgewertet. Durch diese Abwertungen werden einige Filme wieder gelöscht.

Ich glaube, die Bewertungen in den Fernsehzeitschriften taugen nichts. Ein gutes Werkzeug ist die International Movie DataBase (IMDB). Ich selbst suche immer nach einem Film auf imdb.com. Es gibt sie auch auf deutsch: german.imdb.com.

Mit dem Originaltitel findet man den Film, indem man in der Auswahlbox statt "All" die zweite Auswahl, "Titel", wählt und den Titel in das Eingabefeld eingibt. Der TV-Browser hat eine Funktion, um direkt von der Filmbeschreibung auf die passende IMDB-Seite zu springen.

Für deutsche Filmtitel braucht man ein paar Tricks, weil die eigentliche IMDB-Datenbank englisch ist. Man kann erst nach dem Titel suchen, findet ihn aber meist nicht, wenn es ein deutscher Titel ist. Dann klickt man unten auf "AKA Title Search" oder im Deutschen "Suche nach Alternativtitel". Das ist die Suche nach ausländischen Filmtiteln.

Alternativ dazu kann man auch Fogendes in den Browser eintippen:

http://german.imdb.com/find?q=titel;s=tt;site=aka

Aber man muss "titel" durch den gesuchten Titel ersetzen und Leerzeichen durch +. Ein Beispiel:

http://german.imdb.com/find?q=Die+12+Geschworenen;s=tt;site=aka

Die IMDB-Bewertungen sind besser als die meisten anderen, aber auch bei Weitem nicht zuverlässig.

In erster Linie interessiert die Bewertungszahl. Meiner Meinung nach haben die IMDB-Ratings typischerweise grob die folgende Bedeutung:

8.x = erstklassig
7.x = sehenswert
6.x = erträglich
5.x = meist nicht sehenswert, aber es gibt einige wenige Ausnahmen
< 5 = nicht sehenswert

Ich finde allerdings gelegentlich Filme, die mir sehr gut gefallen, mit Ratings im Bereich 5.x, so dass ich nur noch niedrigere Ratings als KO-Kriterium akzeptieren kann.

Man kann beim Durchblättern verschiedene andere Informationen bekommen, insbesondere die relevanten Stichworte (z.B. based-on-true-story) und verschiedene Beschreibungen und Beurteilungen des Films.

Mit diesen Informationen entscheidet man, ob man den Film sehen will oder nicht.

Leider sind die Geschmäcker bezüglich Filmen von Mensch zu Mensch manchmal sehr verschieden. Letztendlich gibt es keinen Verlass auf die Bewertungen. Ob einem ein Film gefällt, kann man erst dann mit Sicherheit sagen, wenn man ihn gesehen hat.

VideoReDo—Werbeblöcke entfernen

Das Programm VideoReDo Plus und sein Nachfolger VideoReDo TVSuite (www.videoredo.com) kostet zwar knapp $50, ist sein Geld aber mehr als wert. Es findet Werbeblöcke automatisch, und man kann sie dann rasch genau eingrenzen und herausschneiden. Ich tue das immer, und es dauert nur sehr wenige Minuten je Film.

Hier meine Ad-Detective-Parameter, die sich für die deutschen Sender bewährt haben:

- Black Level Parameters -

[X] Enable Black Level Detection

        20
20             20
        20

Average Level: 32
Peak Level: 32
Max Contrast: 5

[ ] Enable Fast Search

- Common Parameters -

[X] Disable Display Update (all others unchecked)

CPU Priority While Scanning: (o) Low

Minimum Seconds Between Marks: 5

Maximum Block Length Seconds: 90 (This appears to be the max time across which two ad detections are thought to belong to the same ad block.)

Achtung: Das Programm enthält mindestens bis 2007 eine böse Falle. Wenn ein Sender wie Pro7 den Ton sowohl in MPEG-2-Stereo als auch in AC-3 Dolby Digital 5.1 sendet, dann lässt VideoReDo den besseren Sound sang- und klanglos unter den Tisch fallen und kopiert automatisch nur den MPEG-2-Sound. Man muss den besseren Sound-Stream manuell auswählen, mit dem Befehl Tools, Select Stream … oder mit Strg + Q. Der AC-3-Sound wird möglicherweise nicht als solcher erkannt, sondern nur als Private Stream angezeigt. Trotzdem sollte man ihn auswählen, und zwar bevor man mit der Suche nach Werbeblöcken beginnt, weil das Programm auch noch alles vergisst, wenn man den Stream auswählt.

Programmversionen bis 2008 können auch nur einen Sound Stream kopieren; man muss sich also für einen (vornehmlich AC-3) entscheiden. Eine spätere Version soll mehrere Streams kopieren können.

Seit mindestens der Version 3.1.4.549 (2007-12) repariert das Programm automatisch alle mir bekannten Fehler durch kleinere Empfangsstörungen und setzt anscheinend die Bitraten-Kennung korrekt, so dass alle Player die Länge des Films richtig erkennen und den Film ohne wesentliche Störungen wie Bildruckeln abspielen, auch wenn der Empfang nicht ganz einwandfrei war. Es zeigt nach dem Bearbeiten die Art und Zahl der behobenen Fehler an. Wenn eine Fehlerart mehr als etwa 40-mal in einem zweistündigen Film auftritt, dann kann man das als eine Beeinträchtigung empfinden. Fehlerzahlen unter 20 sind in der Regel kaum merklich.

Hans-Georgs Filmliste

Wer einen ähnlichen Filmgeschmack hat wie ich, kann hier nachschauen und meine persönlichen Bewertungen hinzuziehen. Die Liste aller Filme, die ich schon gesehen habe oder die mir empfohlen worden sind, steht auf michna.com/movies.xls und michna.com/movies.htm.

Meine eigenen Bewertungen stehen, wenn ich den Film kenne, auch dabei:

A = Hervorragend
B = Sehenswert oder wenigstens gut unterhaltsam
C = Erträglich
D = Ärgerlich oder Zeitverschwendung

Sie beziehen sich auf das Genre, bewerten also den Film nicht absolut, sondern nur innerhalb der Filme ähnlichen Alters und ähnlicher Art. Z.B. versuche ich bei einem Kinderfilm zu beurteilen, ob ich ihn gerne Kindern zeigen würde.

Die Excel-Version ermöglicht bequemes Filtern mit dem Befehl Datei, Filter, AutoFilter. Damit kann man sich z.B. schnell und leicht alle Filme mit der Bewertung A heraussuchen.


Zurück zur Homepage - Hans-Georg Michna

@

hits since 2007-11-01
Free PHP scripts by PHPJunkYard.com